Leichtathletik-Gemeinschaft

Alheimer Rotenburg-Bebra e. V.


Vereinsereignisse der LGA

So sieht ein perfekter Plank aus!

"Klasse Leistung! So sieht ein perfekter Plank aus!", sagt Nicole Kluge, Übungsleiterin der LGA-Gymnastikgruppe, begeistert. Heute, am Montag, machten wir unsere Körpermitte  mit der Plank-Übung stark. Dabei geht man aus Ausgangsposition eines Liegestütz heraus und stützt sich statt auf den Händen auf seinen Unterarmen ab, so dass sich die Ellenbogen genau unter den Schultern befinden. Dabei darf der Rücken nicht durchhängen. Der Körper muss parallel zum Boden gehalten werden.

Regelmäßiges Training  kräftigt Deine Körperhaltung enorm und macht dich fit für den Alltag. Seit einigen Wochen trainiert unsere Gymnastikgruppe statt wie gewohnt montags 19:30 Uhr, bereits ab 15 bis circa 16 Uhr. Zum Probetraining bist du jederzeit herzlich eingeladen.

LGA – Läufer beim 1. Lauf der 10. Winterlaufserie in Heringen

Beim 1. Lauf der 10. Winterlaufserie der Triathletenschmiede Werratal e.V. in Heringen zeigten sich 5 LGA-Läufer in sehr guter Form zum Auftakt der Straßenlaufsaison 2024. Bei widrigen Wetterbedingungen mit Nieselregen, starkem Wind und milden Temperaturen, gingen die 5 und 10 km Läufer zeitgleich auf die Strecke.

Viele leistungsstarke Athleten nutzen die ersten Läufe der Serie als Formtest. So auch allen voran Philipp Stuckhardt (SSC Hanau Rodenbach). Der ehemalige LGA-Athlet gewann den 10 km-Lauf souverän in 32:59,17 Minuten. Alina Rubener (LGA) zeigte eine sehr starke Leistung auf der mit einigen Anstiegen herausfordernde Strecke und wurde mit 21:35,57 Minuten erste Frau auf 5 km. Theresa Dehnhardt (LGA) wurde 5. der Frauenwertung in 24:56,36 Minuten. Hoch einzuschätzen ist die Leistung der 13 jährigen Charlotte Buchenau, die in einer Zeit von 25:34,07 noch 8. der Frauenwertung und 2. in der Altersklasse WJ16 wurde.

Rolf Schade belegte in seiner Altersklasse M60 den 2. Platz. Mit einer Zeit von 26:07,47 Minuten sicherte er sich den 29. Platz in der Gesamtwertung.

Rolf Buchenau, der mit seiner Leistung heute nicht ganz zufrieden war, komplettierte die Gesamtleistung der LG Alheimer mit einem 10. Platz in der Gesamtwertung auf 10 km und einem 3. Platz in der Altersklasse M40. Er überquerte die Ziellinie in 40:54,02 Minuten.

 

Insgesamt waren bei der sehr gut organisierten Veranstaltung der Triathletenschmiede über 150 Läufer am Start.

Sportliche und feurige Winterwanderung

Bei herrlichem Wetter, Sonnenschein und angenehmer Temperatur, starteten wir um 15 Uhr am HKZ-Parkplatz in Rotenburg an der Fulda. Eingeladen zur Wanderung waren unsere Nachwuchssportler*innen mit Familien.

Mit sportlichem Schritt, angeführt von Laras Hund und einigen entdeckungslustigen Kindern, wanderten wir zur Alheimer Hütte – auf halber Strecke eine kurze Rast mit einem Erinnerungsfoto. Bereits nach einer knappen Stunde waren wir an der Hütte angekommen. Der größte Teil der Mannschaft war bereit noch hoch bis zum Alheimer Turm zu steigen und von dort aus den schönen Ausblick zu bestaunen.

 

Pünktlich 17 Uhr fanden wir uns in der Hütte ein und genossen zusammen die Wärme und das leckere Abendbrot. Gegen 18 Uhr, als es schon deutlich kühler und dunkel wurde, machten wir uns mit dem angekündigten Fackelzug los – für die Kinder ein unvergessliches Erlebnis: eine spannende „Nacht“-Wanderung mit brennenden Fackeln.

Alle Jahre wieder – Vorbereitung bzw. Wiederholung des Deutschen Sportabzeichens bei der LGA

Aktuell geht es in unserem Training darum, das Sportabzeichen zu absolvieren bzw. aufzufrischen. Dazu müssen die Athletinnen und Athleten ihre Leistung in Ausdauer, Koordination, Kraft und Schnelligkeit unter Beweis stellen. Voraussetzung, um das Deutsche Sportabzeichen ablegen zu können, ist der Nachweis der Schwimmfertigkeit. D. h. im Schülerbereich müssen 50 m ohne Zeitbegrenzung geschwommen werden oder 25 m und damit die Bedingungen für Bronze zu erfüllen. Diese Anforderung sollte, auch aus Übungsgründen, jährlich wiederholt werden. Insbesondere Leichtathleten oder Läufer haben hier Schwierigkeiten, da mit zunehmendem Alter die Anforderungen höher werden und dann ab 30 Jahren wieder zurückgehen.

Kürzlich haben unsere jungen Sportler*innen im Training beim Ballwurf bereits die ersten Punkte gesammelt. Am vergangenen Donnerstag, den 25.01., versammelten sich 25 Kinder zu einem außerordentlichen Training im Hallenbad in Rotenburg an der Fulda. Der Aufsicht führende Bademeister freute sich über so viel Lebendigkeit im Bad.

Unter guter Anleitung und Motivation erreichte der Großteil unserer Sportler*innen Bronze, einige auch Silber. Nach der Arbeit kam selbstverständlich das Vergnügen: So wurde getaucht, Sprünge vom Startblock geübt und viele wagten auch einen Mutsprung vom 3m-Turm.

Fröhliches Beisammensein beim Neujahrstreffen

Am vergangenen Donnerstag, den 11. Januar, feierten wir unseren Nordic Walking Treff bei einem schönen winterlichen Spaziergang. Um uns aufzuwärmen und zu stärken, fanden wir uns anschließend bei einem gemeinsamen Essen im Breitenbacher Hof in Bebra ein. Was kann es Schöneres geben an einem frostigen Tag als ein gemütliches und fröhliches Beisammensein?! :)

Wir sind stolz, dass wir viele Mitglieder haben, die regelmäßig donnerstags mit uns walken und alle anderen damit auch motivieren im Rhytmus zu bleiben und die Regelmäßigkeit beizubehalten.

Unsere Helga Holl, (siehe Kollage) durften wir als unsere fleißigste Walkerin mit einer Urkunde und einem Präsent küren. Weiter so!

 


Herbstliche Lauftour ab der Hexenlinde

Nach ein paar Aufwärmübungen walkte unsere Nordic Walking Gruppe Ende September im leichten Nebel ab der Hexenlinde, am Waldesrand in Rotenburg, los - diesmal mit einer kleineren Runde von sieben Walker*innen. Unterhaltsame Gespräche, begleitet von herrlich frischer Waldluft macht das Laufen einer anderthalbstündigen Tour fast mühelos. Belohnt wurden wir von aufkommendem Sonnenschein und wunderbarem Ausblick ins Tal. Zum Abschluss, nach wichtigen Dehnübungen, erwartete uns eine schöne Überraschung: Ein köstliches Baguettebüffet und Getränke zur Feier des runden Geburtstages unserer lieben Heidi! 

Großes Interesse und viel Spaß auf der Vereinsmesse in Rotenburg

Groß und Klein probierten sich in Gleichgewichts-, Ausdauer- und Kraftübungen aus

Die LG Alheimer freute sich über reges Interesse an der Vereinsmesse in Rotenburg an der Fulda am 12. November. Rund 20 Vereine aus Rotenburg nahmen teil und boten der interessierten Menge verschiedene Mitmach-Aktionen für Groß und Klein. 

 

Am Stand der LG Alheimer durften Kinder, aber auch Erwachsene, einige Gleichgewichtsübungen auf dem Balance Board absolvieren – dabei stehend auf einem Bein sollten die Freiwilligen einen Medizinball fangen oder 60 Sekunden lang den Medizinball mit ausgestreckten Armen halten. Gar nicht so einfach fanden viele diese Übung. Im Seilspringen konnten die Kinder und Jugendlichen ihre Ausdauer unter Beweis stellen und wurden für gelungene Leistung mit einem kleinen Präsent belohnt.

 

Auch die LG Alheimer wurde mit besonderen Kunsteinlagen überrascht: Eine Jugendliche wollten ihre akrobatischen Fertigkeiten testen und haben die Gleichgewichtsübung auf dem Balance Board gesteigert, indem Sie ihr Bein bis an den Kopf hoben oder dabei mit unseren Wurfbällen jongliert haben! 

 

Die LG Alheimer sah die Veranstaltung als gute Gelegenheit, sich in Rotenburg mehr präsent zu zeigen und weitere Sportbegeisterte für sich zu gewinnen, die vielleicht auch bereit sind Ihr Engagement im Organisationsteam zu zeigen und unsere Sportler/innen zu unterstützen.

mehr lesen

Erste Rotenburger Vereinsmesse am 12. November –
erste Teilnahme der LG Alheimer an einer Vereinsmesse

Rotenburg feiert 775 Jahre und in diesem Zuge auch die Rotenburger Vereine und das Ehrenamt. Die Stadt bereitete ein interessantes Programm dazu vor und lud die Vereine ein, sich an der Vereinsmesse am Sonntag mit einem Stand zu beteiligen. Dieser Einladung wollen wir sehr gerne folgen und unseren vielfältigen Verein präsentieren.

Unser Ziel dabei ist, junge Menschen dafür zu begeistern wichtige Posten in unserem Organisationsteam zu übernehmen.

Vorbereitet sind für die Kinder einige Fitnessübungen. Bei erfolgreichem Meistern der Übungen gibt es eine kleine Überraschung. Sei gespannt und sei dabei am Sonntag, den 12. November in der Mehrzweckhalle des Studienzentrums in der Josef-Durstewitz-Straße 2 von 11 bis 17 Uhr!

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung der Stadt Rotenburg: https://www.rotenburg.de/freizeit/sport-engagement/vereinsmesse-2023/

 

LGA-Läufer beim 20. Stauseelauf in Schotten

 

Am 07. Oktober machten sich die 3 Läufer der LG Alheimer, Charlotte, Oscar und Rolf Buchenau, auf den Weg in den Vogelsberg zum Schottener Stausee. Hier fand zum 20. Mal der Stauseelauf auf der Strecke der deutschen Straßenlaufmeisterschaften von 2002 statt.

 

Neben den Hauptläufen 10 km und Halbmarathon fanden auch ein Schülerlauf über 1,5 km, ein 5 km Schnupperlauf und ein Bambinilauf für die kleinsten Laufanfänger über 200 m statt. Oscar lief, wie schon häufig in der Saison, den Bambinilauf und gewann diesen souverän. Da der Lauf über 200 m nicht besonders herausfordernd für ihn war, ging er gemeinsam mit seiner Schwester Charlotte nochmal an Start des Schülerlaufs über 1,5 km. Beide nutzen die Gelegenheit gemeinsam die erste Hälfte bis zu Wendepunkt zu laufen. Danach setzte sich Charlotte von Oscar ab und wurde in ihrer Altersklasse 2. Siegerin. Oscar war stolz im vorderen Drittel bei den „Großen“ mithalten zu können und kam sichtlich erfreut als 19. Von insgesamt 55 Schülern im Alter bis 13 Jahre ins Ziel.

 

Rolf Buchenau startete im Anschluss auf der Halbmarathondistanz, auf der 4-mal der Stausee umrundet werden musste. Kurz nach dem Start konnte er sich gemeinsam in einer Verfolgergruppe vom Hauptfeld absetzen und lief ein Tempo mit, welches eine Endzeit von unter 1 Stunde und 20 min bedeutet hätte. Da dieser Lauf für ihn auch ein Test für den am 29.10. stattfindenden Marathon war, ging er dieses Risiko ein um die Leistungsfähigkeit zu testen. Nach vollenden der 2. Runde, zerfiel die Gruppe leider und Buchenau musste sein eigenes Tempo finden. Völlig kontrolliert und gleichmäßig konnte er seinen Lauf ins Ziel bringen. In einer Zeit von 1 Stunde, 22 Minuten und 37 Sekunden lief er damit auf einen 6. Gesamtplatz und in der Altersklasse M 40 auf Platz 1. Seine Halbmarathonbestzeit konnte er um 4 Minuten verbessern!

Stolze Teilnahme beim Bäwerschen Kirmesfestzug 2023

Wie bestellt war das Wetter am 1. Oktober als unsere jüngsten Sportlerinnen und Sportler sich zur Aufstellung zum Kirmesfestzug zahlreich versammelten um gemeinsam bei Sonnenschein durch die Bebraner Innenstadt zu ziehen und die LG Alheimer zu präsentieren.

Zu dem diesjährigen Motto des Festzugs „der Zug hat keine Bremsen“, war es uns als wettkampforientierter Verein wichtig die Meinung kundzutun, dass wir den Wettkampf lieben! Dass die Bundesjugendspiele in Zukunft in den Schulen nicht mehr als Wettkämpfe stattfinden sollen und die erbrachten Leistungen mit den unterschiedlichen Urkunden wie Sieger- und Ehrenurkunde ausgezeichnet werden, gefällt unseren Sportler/innen überhaupt nicht.

 

Deshalb der Aufruf: kommt zu uns! Vereinssport macht stark, nicht nur körperlich! Er stärkt die sozialen Kompetenzen, schärft die Sinne und macht glücklich! Wir bieten dir den Wettkampf! Darauf zielt jedes Training ab: sich selbst zu überholen, sich mit anderen zu messen, sich immer wieder der Herausforderung zu stellen und seine Grenzen zu erforschen und nicht zu guter letzt den Erfolg zu feiern – seinen und den der Mitstreiter/innen! Mach mit, mach es besser!

 

Sei 1A mit LGA!

 

46. Oktoberwochenlauf in Warburg

 

Der 46. Warburger Oktoberwochenlauf am 30. September war auch gleichzeitig der 18. und damit der letzte Lauf des diesjährigen Nordhessen-Cups. Insgesamt waren hier, bei fantastischem spätsommerlichem Wetter, über 600 Läufer/innen an die Diemel gereist. Der Warburger Lauf ist der einzige Lauf, der außerhalb der hessischen Grenzen stattfindet. Somit waren auch viele Läufer/innen aus Nordrheinwestfalen am Start.

Aus LGA-Sicht war diesmal nur Charlotte Buchenau am Start auf der 5 km Strecke, die noch einmal kostbare Punkte sammeln wollte, um ihren Platz in der Gesamtwertwertung noch zu verbessern. Auf der, für sie ungeliebten Distanz wurde sie von ihrem Vater Rolf Buchenau bestens unterstützt, der ihr dabei half, ein gleichmäßiges Tempo zu laufen. Tochter und Vater gingen volles Risiko und peilten eine neue Bestzeit von Charlotte an. Die sehr schön ausgewählte Strecke wies kaum Höhenmeter aus und überquerte mehrmals über kleine Brücken die Diemel.

Charlotte konnte auf dem letzten Kilometer nochmal das Tempo verschärfen und kam damit hoch zufrieden mit neuer Bestzeit ins Ziel. In einer Zeit von 22 Minuten und 51 Sekunden bedeutete dies für sie wieder einmal der 1. Platz in der Altersklasse W13 und in der Gesamtwertung Platz 55 bei 138 Startern! Nebenbei konnte sie noch ihr Punktekonto in der NHC-Wertung aufbessern und belegt nun in der Gesamtwertung des Nordhessen-Cup Platz 3.

Nordhessische Meisterschaften in der Langstrecke am 23. September 2023 in Bebra

Download
Ergebnisliste NHM Langstrecke
resultlist.pdf
Adobe Acrobat Dokument 122.9 KB

 

Nach den Nordhessischen Meisterschaften im Vierkampf am 10. September veranstaltete die LG Alheimer mit den Nordhessischen Meisterschaften im Langstreckenlauf am vergangenen Samstag nun auch den zweiten Wettkampf im September. Auf der Biberkampfbahn in Bebra wurden die Wettkämpfe auf den Strecken 2.000, 3.000 und 5.000 m in den verschiedenen Altersklassen durchgeführt.

mehr lesen

Wieder mal klasse Leistungen der LGA-Läufer

13. Lauf der Nordhessencup-Serie – 2. LSG-Waldauer-Wiesen-Lauf

mehr lesen

Sportliches Wochenende für die Athlet/innen der Leichtathletikgemeinschaft Alheimer Rotenburg-Bebra

Vierkampfmeisterschaften der Wettkampfklasse U 12

Am Sonntag, den 10. September fanden die diesjährigen Vierkampfmeisterschaften der Wettkampfklasse U 12 der Region Nord des hessischen Leichtathletik Verbandes auf der Biberkampfbahn in Bebra statt.

Fünf Athletinnen der LG Alheimer waren am Start. Maya Mlodawski, Sanny Scheibner, Luisa Schneider, Milla Störbrauck und Emiliy Holzhauer stellten sich den sportlichen Anforderungen. Der durchgeführte Leistungsvergleich besteht aus vier Disziplinen, nämlich dem 50 m-Sprint, dem Weitsprung, dem Ballwurf und dem Hochsprung. Es kommt darauf an, eine möglichst hohe Punktzahl in den einzelnen Disziplinen zu erreichen. Diese werden abschließend zu einer Gesamtpunktzahl addiert. Herauszuhebende Einzelleistungen waren bei Maya Mlodawski im 50 m Lauf 8,22 sec., 23,00 m im Ballwurf und 1,08 m im Hochsprung. Milla Störbrauck zeigte ihr Talent im Sprint-/Sprungbereich. Besonders zu erwähnen ist, dass endlich mal wieder eine Mannschaft der LGA am Start war.

mehr lesen

NHM Mehrkampf WKU12+ MKU12 und NHM Langstrecke ab U14

 

Am 10. September veranstaltet die Leichtathletik-Gemeinschaft Alheimer Rotenburg-Bebra e.V. die Nordhessischen Meisterschaften im Mehrkampf der U12. Beginn ist 10:00 Uhr auf der Biberkampfbahn in Bebra. Die Teilnehmer/innen können ihre Leistungen in den Disziplinen Hochsprung, Weitsprung, Schlagball und 50-Meter-Lauf messen und zeigen, welch beachtliche Leistung ein Mensch durch Training in einem Sportverein erreichen kann.

Am 23. September beweisen sich die Sportler/innen ab U14 bis Senioren M85/W80 bei den NHM Langstrecke, die ebenfalls auf der Biberkampfbahn (ab 14:30 Uhr) stattfinden.

Zuschauer/innen sind herzlich eingeladen die Leichtathlet/innen anzufeuern und zu motivieren ihre Bestleistungen zu erzielen.

 

Die Ausschreibung ist unter Wettkämpfe>Termine einzusehen.

 

Download
NHM 4-Kampf U12 Ergebnisse
2023-09-10_U12-Mehrkampf_Ergebnisse+VB.p
Adobe Acrobat Dokument 151.3 KB

9. Rotenburger Strandfestlauf

Gute Beteiligung der LGA

Beim diesjährigen Strandfestlauf am vergangenen Freitagabend gingen 13 kleine und große Sportler/innen der LG Alheimer auf den verschiedenen Strecken an den Start. Der sportliche Abend wurde von den Jüngsten, den Bambinis, um 18:00 Uhr eingeleitet. Unter den über 100 Mädchen und Jungen im Alter bis 7 Jahren nahmen u. a. Oscar Buchenau und Lias Holzhauer teil. Nach einem turbulenten Start auf der Breitenstraße mit vielen Stürzen ging es rechts ab in die Brückengasse, über die alte Fuldabrücke bis zum Wendepunkt und wieder zurück, mit Ziel auf der Breitenstraße.

Bereits bei den Kleinsten herrschte eine partyhafte Atmosphäre mit mehreren hundert Zuschauer/innen entlang der gesamten Strecke. Oscar konnte sich, wie so oft in dieser Saison, gegen seine Kontrahenten durchsetzen und bog als Führender auf die Zielgerade. Nach kurzer Orientierungslosigkeit wurde er allerdings kurz vor der Ziellinie überholt. Lias erreichte das Ziel ebenfalls auf einer der vorderen Plätze.

mehr lesen

Bericht zum Abendsportfest am 21. Juni

Einen guten Tag erwischte die LG Alheimer, wenn man im Nachgang die Wettervorhersage betrachtet. Bei hochsommerlichen Temperaturen fand am späten Nachmittag und in den Abendstunden des 21. Juni die diesjährige Veranstaltungspremiere auf der Biberkampfbahn statt.

Bei zunächst optimalen technischen Bedingungen wurde 112 gemeldeten Athleten und Athletinnen von 23 Vereinen die Möglichkeit gegeben ihre persönlichen Bestleistungen zu steigern. Dies wurde auch vielfach genutzt. Athleten aus ganz Hessen, aber auch aus dem benachbarten Thüringen waren am Start.

 

Insbesondere die Lauf – und Sprintleistungen sind positiv zu erwähnen. Artur Scherflink (LAV Kassel) erreichte mit 11,00 sec. bei den 100 m. Die beste Zeit bei den Männern. Dicht gefolgt von Maximilian Arzt-Jones (Eintracht Frankfurt) mit 11,12 sec und Suren Danieljan (Eintracht Frankfurt) mit 11,20 sec. Aus heimischer Sicht gab es ein erfreuliches Wiedersehen mit Luca Kunkel (ehem. LGA jetzt Wiesbadener LV). Der Mehrkämpfer erreichte 11,58 sec. bei den 100 m.

Bei den 100 m der Weiblichen Jugend U20 ist Lilly Achterling (Eschweger TSV) mit 13,16 sec. zu erwähnen. Weiterhin hervorzuheben sind die Zeiten bei den 800 m-Läufen. Der für die LG Fulda startende österreichische Sportler Simon Misof (M) durchbrach die Schallmauer von zwei Minuten. Mit 1:59,5 Min. ließ er Florian Moritz (LC Marathon Rotenburg – 2:08,4 Min.) und Philipp Stuckhardt (LTV Neukirchen – 2:15,4 Min.) hinter sich.

mehr lesen

Impressionen von den Hessischen Meisterschaften

Bei den Hessischen Meisterschaften der Jugend U16 und U20 am 03. und 04. Juni in Bad Homburg vor der Höhe und bei den Hessischen Meisterschaften der Aktiven und Jugend U18 am 10. und 11.06. im Auestadion Kassel nahmen zahlreiche Athleten der LG Alheimer Rotenburg-Bebra sehr erfolgreich teil und vertraten einmal mehr die Region Waldhessen alleine.

 

In Bad Homburg wirkten vier Athleten mit, Adrian Schell und Maximilian Lapp traten über 100 m an und die zu diesem Zeitpunkt noch 15-jährige Emilia Wischer startete in der U20 über 400 m. Carolina Oeste trat gleich in vier Wettbewerben an: 100 m Hürden, Kugelstoßen, Speerwurf und Weitsprung. Adrian Schell freute sich über eine persönliche Bestleistung über 100 m und unterbot mit 11.84 Sek. erstmals die 12 Sekunden. Emilia Wischer sicherte sich mit 61,64 Sek. gegen die zum Teil fast vier Jahre älteren Läuferinnen einen starken fünften Platz. Den vierten Platz belegt Carolina Oeste im Weitsprung mit einer persönlichen Bestleistung von 5,29 m. Für die ambitionierte Siebenkämpferin eine ausgezeichnete Platzierung im Feld der Speziallistinnen.

 

Eine Woche später am 11.06. traten drei Athleten für die LGA in Kassel an. Nico Hildebrand erkämpfte sich im Weitsprung der Männer mit einer Weite von 6,42 m die hessische Vizemeisterschaft. Bis zum letzten Durchgang lag er noch in Führung. Emilia Wischer lief abermals die 400 m. Auch sie konnte sich die Silbermedaille als hessische Vizemeisterin mit einer Zeit von 61,63 Sek. sichern. In ihrem Lauf war sie damit mit größerem Abstand die Schnellste und musste sich nur Luisa Eichhorn aus dem anderen Lauf geschlagen gebe. Eine Woche vorher in Bad Homburg war dies noch genau andersherum gewesen. Der dritte im Bunde war Allah Afzal Atamarkheel, der am Speerwurf der männlichen Jugend U18 teilnahm und sich die Bronzemedaille mit 43,32 m sichern konnte.

 

Anbei ein paar Impressionen von den beiden Wettkämpfen.

 

mehr lesen

ABENDSPORTFEST

Ergebnisse: https://ergebnisse.leichtathletik.de/Competitions/Details/10357

mehr lesen

Nordhessische Meisterschaften im Langstreckenlauf am 23. September 2023

Oscar Buchenau setzt seine Siegesserie fort

LGA – Läufer überzeugen beim 41. Heiligenröder Abendlauf

Start zum Bambini-Lauf
Start zum Bambini-Lauf

514 Läuferinnen und Läufer gingen am Freitag, den 2. Juni 2023 beim 41. Heiligenröder Abendlauf in Niestetal, in der Nähe von Kassel, an den Start. Der Lauf war gleichzeitig der 10. Wertungslauf des diesjährigen Nordhessen-Cups.

 

Drei LGA-Läufer zeigten bei einer top organisierten Veranstaltung sehr gute Leistungen – allen voran Oscar Buchenau. Trotz Handicap, eine Verletzung an der Hand, konnte sich Oscar beim Bambini-Lauf der Altersklasse U8 über 400 m direkt vom Start an von den insgesamt 35 Läufer starkem Feld lösen und brachte seine Führung in einer Zeit von 1:31 min mit 3 Sekunden Vorsprung als 1. Platzierter ins Ziel. 

 

mehr lesen

Trainingswochenende der Schüler- und Jugendabteilung

Aus einer Notlage geboren fand eine sportliche Veranstaltung der besonderen Art von Freitag 28.04.2023 bis Sonntag 30.04.2023 auf der Biberkampfbahn in Bebra statt. Das zunächst für diesen Zeitraum geplante Trainingslager im Ferienlager der Landeshauptstadt Hannover „BERND RICHTA" am Eisenberg bei Oberaula war wegen kurzfristig angesetzter Umbauarbeiten vom Betreiber abgesagt worden, sodass umgeplant werden musste.

 

Für die gemeldeten dreiundzwanzig jungen Mädchen und Jungen der LG Alheimer wurde ein kurzweiliges Trainings- und Sportprogramm erarbeitet. Neben der Verbesserung der konditionellen Fähigkeiten stand insbesondere die Vermittlung technischer Fähigkeiten und Bewegungsabläufe in den Sprung- und Wurfdisziplinen auf dem Programm. Ein Orientierungslauf auf dem Sportgelände der Biberkampfbahn und eine Fahrradtour ebenfalls mit Orientierungsaufgaben rundeten das Programm ab.

 

Im Rahmen dieser sportlichen Anforderungen kam aber auch der zwischenmenschliche Bereich nicht zu kurz. Kameradschaft, Mannschaftsgeist und gegenseitiges Helfen und Unterstützen wurden praktiziert. 

 

Saisonauftakt Nordhessen-Cup 2023 in Eschwege

 

Bei trockenem, kühlem und windstillem Wetter fand am 26.03.23 der 1. Lauf zum Nordhessen-Cup 2023 statt. Beste Bedingungen für LGA-Läufer, die erfolgreich in die Laufsaison bei 49. Lauf rund um die Leuchtenberge starteten.

 

Tyler Holstein und Oscar Buchenau gingen über die 1 km in der jüngsten Altersklasse U10 an den Start. Auf der flachen Strecke, die einmal um das Stadion führte, konnte Oscar Buchenau (Jahrgang 2016, U8) gegen die älteren Starter behaupten und wurde erst 20 m vor dem Ziel von einigen Startern überholt.

 

Im Ziel konnte er sich in einer Zeit von 4:29 min. über einen 3. Platz freuen. Tyler Holstein wurde in einer Zeit von 5:29 min.18. in der Gesamtwertung.

 

 

 

Charlotte Buchenau startete auf der 5 km Strecke mit Wendepunkt. Leider konnte sie sich vom Start weg nicht an weiteren Läufern orientieren und lief somit die komplette Strecke allein.

 

Mit einer Zielzeit von 26:58 min. war sie nicht ganz zufrieden, konnte aber als Zweitplatzierte in ihrer Altersklasse wichtige Punkte in der Gesamtwertung des Nordhessen-Cups sammeln.

mehr lesen

3. Frankfurter WinterCup

Am letzten Wochenende dem 14.01 und 15.01 fand der 3. Frankfurter WinterCup in der Leichtathletikhalle in Kalbach statt. Für viele Athleten war dies der erste Wettkampf in diesem Jahr, so auch für die angereisten Athleten der LGA. Die Veranstaltung war mit 469 Teilnehmern gut besucht. Der Wettkampf war gut organisiert, so dass auch große Teilnehmerfelder, wie 60 Teilnehmer bei 60m in der WU18 Altersklasse oder 33 Teilnehmer beim 200m Lauf der Männer, kein Problem darstellten. Die Ergebnisse befinden sich hier.

Abendsportfest auf der Biberkampfbahn in Bebra

Am 09.09.2020 fand das jährliche Abendsportfest der LGA auf der Biberkampfbahn in Bebra statt. Im schönsten Spätsommerwetter konnten unter den besonderen Coronabedingungen ca. 120 Athleten einen schönen Wettkampfabend erleben.

 

Die Ergebnisse sind auf der offiziellen Portalseite zu finden: Ergebnisse

 

 

 

 

 

 

Download
Ergebnisliste
Ergebnisliste vom Abendsportfest (Stand: 09.09.2020)
2020-09-09_Ergebnisliste-LGA.pdf
Adobe Acrobat Dokument 233.8 KB
mehr lesen

Hessische Jugendmeisterschaften 2020

Nico Hildebrand, LG-Alheimer Rotenburg-Bebra, wurde bei den Hessischen Meisterschaften der männlichen Jugend U20 in Gelnhausen Hessischer Vizemeister im Dreisprung. Die Silbermedaille sicherte er sich bereits im ersten Versuch mit der wenig spektakulären Weite von 12,76 m, die er im zweiten Versuch fast noch einmal erzielte. Eine Verbesserung in den folgenden Durchgängen scheiterte letztlich an den häufigen Trainingsunterbrechungen in den vergangenen Wochen.

Rang zwei und damit die zweite Vizemeisterschaft verpasste Kim Goldbach denkbar knapp. Der Weiteröderin fehlten in der weiblichen Jugend U20 über 400 m ganze Vierzehntel zur Silbermedaille. Mit 60,08 Sekunden sicherte sie sich souverän Bronze. Silber ging an Vivian Groppe aus Melsungen in 59,66 sek. Die viertplatzierte Maren Eberhard, LG Eintracht Frankfurt, kam nach 61,41 sek. ins Ziel. 

Alle Teilnehmerinnen bedauerten sehr, dass der böige Wind deutlich bessere Zeiten verwehte. Kim war zuletzt bei einem Leichtathletik-Meeting in Bad Soden im Taunus bereits mit 59,32 sek. deutlich unter einer Minute geblieben.

In den Kampf um die vorderen Plätze konnte sich Carolina Oeste im 800-m-Lauf der weiblichen Jugend U18 noch nicht einmischen. Dennoch war die 14-jährige Schülerin der Jakob-Grimm-Schule, die noch der Altersklasse U16 angehört, mit ihrem Lauf sehr zufrieden. Sie absolvierte die beiden Stadionrunden in 2:29,59 min., was persönliche Bestleistung bedeutete. Nach der Startkurve setzte sie sich zunächst an die Spitze des Feldes und sorgte 500 m für ein ordentliches Tempo, bevor sie von den erfahreneren Läuferinnen überholt wurde. Diese lies Carolina aber nicht einfach davonziehen, sondern hefte sich an deren Fersen, was ihr in ihrem Lauf Rang vier und in der Gesamtwertung Platz 10 sicherte.   

 

Nordhessische Hallenmeisterschaften 2020

Am 02.02.2020 fanden die Nordhessischen Hallenmeisterschaften der Leichtathleten in Bad-Sooden-Allendorf statt. Die LG Alheimer Rotenburg-Bebra reiste mit einer Gruppe von sieben Sportlerinnen und Sportlern an und errangen zwei Titel, fünf Vizemeisterschaften und drei dritte Ränge. In der Altersklasse der männlichen Jugend U20 glänzte Nico Hildebrand, fast schon erwartend, mit jeweils einer Vizemeisterschaft im Hochsprung und Weitsprung. Mit übersprungenen 1,75 m im Hochsprung sprang Nico nur knapp am Titel vorbei, was dennoch eine beachtliche Leistung war. Im Weitsprung übersprang er im 4. Versuch die 6-Meter-Marke, wodurch er letztendlich mit 6,15 m ebenfalls einen sehr guten 2. Platz belegte. In beiden Wettbewerben lag Yannik Schneider, MT Melsungen, knapp vor ihm.

Fabian Stein gewann in der männlichen Jugend U18 einen dritten Rang über 60 m und einen Titel im Weitsprung. Im ersten von zwei Vorläufen über die 60 m wurde er mit einer Zeit von 7,80 sec Zweiter und sicherte sich somit souverän einen Platz im Finale. In einem stark besetzten Finallauf konnte Fabian seine Zeit noch auf 7,76 sec verbessern, mit der er schließlich Dritter wurde. Im Weitsprung setzte er sich im 1. Versuch mit 5,30 m direkt an die Spitze des Feldes. Im Verlauf des Wettkampfes gab er die Führung nicht mehr ab und baute diese im 6. Durchgang auf starke 5,50 m noch weiter aus, womit er sich den Nordhessentitel sicherte.

In der M15 ging Adrian Schell im 60 m Sprint an den Start. Wie auch sein Vereinskamerad Fabian Stein sicherte er sich im Zweiten von zwei Vorläufen mit 8,01 sec souverän einen Platz im Finale. Im Finallauf konnte Adrian sogar die 8-Sekunden-Marke knacken und wurde letztendlich mit einer beachtlichen Zeit von 7,95 sec Dritter.

In den weiblichen Altersklassen konnte Kim Goldbach in der U20 im Weitsprung und über 60 m einen Titel und eine Vizemeisterschaft gewinnen. Im Weitsprung setzte sie sich bereits im 1. Versuch mit 5,06 m an die Spitze des Teilnehmerfeldes und baute ihre Führung mit 5,18 m im 3. Versuch noch weiter aus, was für sie die Meisterschaft bedeutete. Über 60 m belegte Kim im Finallauf mit 8,23 s den 2. Platz. Die Siegerin Nele Schmoll von der MT Melsungen lag ganze sieben Hundertstel vor ihr.

Die 12jährige Emilia Wischer startete im 60 m Sprint und Weitsprung der Alterskalsse W14. Im Weitsprung konnte sie sich in einem großen Teilnehmerfeld von 19 Athletinnen nach den ersten drei Versuchen mit einer Weite von 4,35 m durchsetzen und gehörte zu den besten 8. In den weiteren drei Versuchen der besten 8 verbesserte sie ihre Weite noch auf beachtliche 4,50 m, was für Emilia den 3. Rang bedeutete. Über 60 m lief sie einen schnellen Vorlauf, welcher von der erst 12-Jährigen mit 8,83 sec auch gewonnen wurde. Dadurch buchte sich Emilia direkt einen Platz im Zwischenlauf, den sie mit 8,84 sec abschloss. Leider verpasste sie mit dieser Zeit knapp das Finale.

In der W15 ging Carolina Oeste in drei Disziplinen an den Start, was eine gewisse Vorbereitung für den Block-Wettkampf bzw. in älteren Altersklassen für den Mehrkampf für Carolina darstellte. Den Tag startete sie mit dem 60-m-Sprint, welchen sie im Vorlauf mit 8,73 sec als Dritte abschloss. Aufgrund ihrer guten Zeit wäre sie im Finallauf gewesen, worauf sie aber verzichtete, da zur selben Zeit der Wettbewerb im Weitsprung begann. Dort belegte sie in einem gut besetzten Teilnehmerfeld mit 4,42 m den 7. Platz. Zum Schluss eines langen Tages ging Carolina noch über 60-m-Hürden an den Start, welche als Zeitläufe durchgeführt wurden. Dabei erreichte sie mit einer Zeit von 10,74 s den 4. Platz und schloss den Tag somit insgesamt mit super Ergebnissen ab. Ihre Teamkollegin Natalie Hohmann wurde in der U18 im Vorlauf über die 60 m mit einer Zeit von 8,98 sec Vierte, womit sie leider das Finale verpasste. Im Weitsprung belegte sie mit 4,10 m den 8. Platz. Sie war am Vorabend von einer Skifreizeit zurück gekommen, die ihr zweifelsfrei noch in den Knochen steckte.

Uwe Krah ging in der Altersklasse der Männer im Kugelstoßen an den Start und belegte mit 11,04 m den 3. Platz. Tristan Krah verpasste in der männlichen Jugend U20 über 60 m mit 7,70 sec das Finale. In der M15 qualifizierte sich Kilian Krah mit 8,33 sec für das Finale über die 60 m, welches er mit 8,32 sec und einem 5. Platz abschloss. Im Kugelstoßen erreichte er eine Weite von 11,04 m.

Abendsportfest auf der Biberkampfbahn in Bebra (abgesagt)

Wir haben uns aufgrund der aktuellen Lage dazu entschlossen auch diese Veranstaltung abzusagen. Die Gründe dazu sind vielfältig, um nur zwei wesentliche Argumente zu nennen: Zum einen ist ein Wettkampfbetrieb nach HLV aktuell nicht zulässig und ein möglicher Zeitpunkt nicht absehbar und zum anderen läuft der Trainingsbetrieb gerade erst langsam wieder an und ist von zahlreichen Einschränkungen geprägt.

  • Termin: Mittwoch, den 24. Juni 2020 abgesagt

 


mehr lesen

Bahneröffnung in Bebra 2020 (abgesagt)

Wir haben uns aufgrund der aktuellen Lage dazu entschlossen, die Veranstaltung abzusagen. Die Gründe dazu sind vielfältig, um nur zwei wesentliche Argumente zu nennen: Zum einen ist eine Planungssicherheit für uns als Veranstalter nicht gegeben, da offzielle Regeln erst nach Ostern zu erwarten sind und zum anderen ist aktuell keine Vorbereitung für die Athleten möglich.

 

 

  • Termin: Samstag, 25. Apr. 2020 abgesagt

Die angebotenen Wettbewerbe für die jeweiligen Wettkampftage, Meldeschluss sowie die Zeitpläne und Ergebnisse der einzelnen Disziplinen, öffnen Sie bitte durch Anklicken der u.a. Schaltflächen.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Abendsportfest auf der Biberkampfbahn in Bebra

Auch im Jahr 2019 führt die Leichtathletikgemeinschaft Alheimer erneut ein Abendsportfest auf der Biberkampfbahn in Bebra durch:

  • Termin: Mittwoch, den 21. August 2019

Bei nachfolgend aufgeführte Disziplinen hat sich aus organisatorischen Gründen der Zeitplan geändert!

  • 800m MKU12/WKU12 jetzt auf 20.00 Uhr (alt 20.15 Uhr)
  • 3000m Alle Klassen jetzt auf 19:15 Uhr (alt 20.45 Uhr)
  • NEU: 800m für M / WU18 um 20.15 Uhr
  • NEU: Kugel u. Diskus für M / WU16 gem. Zeitplan

Die angebotenen Wettbewerbe für die jeweiligen Wettkampftage, Anmeldung, Meldeschluss sowie die Zeitpläne und Ergebnisse der einzelnen Disziplinen, öffnen Sie bitte durch Anklicken der u.a. Schaltflächen.

 

 

mehr lesen